Brennholz aus Reststoffen

Brennholz aus dem herzustellen was man normalerweise entsorgen würde ist wohl die ökologiste Art zu Heizen die es gibt.

 

Wie alles begann:

Am Anfang haben wir unser Verpackungsmaterial aus Holz entsorgt. Nach dem Einbau eines Holzofens in unserem heimischen Wohnzimmer haben wir das Holz kleingesägt und verbrannt. Über den Sommer hat sich dann aber unser Lager gefüllt so daß kein Platz mehr war. Mehr aus Spaß heraus sagte ich dann zu meiner Frau "verkauf es halt wenn du kein Platz mehr hast".

 

So entstand ein neuer Bereich unserer Werkstatt: Brennholz aus Holzresten

 

Der überwiegende Teil des Brennholzes besteht aus Nadelholz von Einwegpaletten oder aus Sonderverpackungen die aus Kanthölzern oder Balken bestehen.

Das Holz ist trocken und kann daher sofort ohne Zwischenlagerung verbrannt werden.

 

Das Holz wird von uns Ofengerecht zugesägt und per m³ Schüttgut verkauft.

Ein m³ verkaufen wir für 35.-€

1 m³ Tannenholz hat ein Heitzwert von ca. 1400Kw

1 m³ Buchenholz hat ein Heitzwert von ca. 2100Kw

Somit ersetzen 1,5 m³ Tannenholz 1 m³ Buchenholz

Dabei kosten bei uns 2100Kw nur 57,50€,

2100 Kw in Buchenholz kostet aber zwischen 75.- und 85.-€



Ab 2m³ ist eine Zufahrt möglich.

Die ersten 5 km sind frei danach kostet der km 1.-€

Bis zu 4 m³ können zur Zeit auf einmal angeliefert werden.





Das Bild zeigt was für Brennholz wir haben,

und wie es ausgeliefert wird.